projekte.jpg
 
Aktuelles (Home)
Philosophie
Geschichte
Team
Fusionstreet
Manege
Projekte
Events
Friends+Partners
Bildergalerie
Pressespiegel
Pressemitteilungen
Kontakt
Impressum
Datenschutzerklärung
Suche
 
Schule in der MANEGE - Hausaufgaben- und Nachhilfe PDF Drucken E-Mail

Wenn wir täglich um 14.00 Uhr die MANEGE öffnen, geschieht etwas Außergewöhnliches. Die Kinder stürmen mit ihren Schultaschen ins Haus, sie tragen sich in eine Liste ein und werden im Lauf des Nachmittags nach oben in den ersten Stock gerufen, wo, betreut von drei Mitarbeitern, die Hausaufgaben gemacht und Lesen, Schreiben und Rechnen geübt werden. Hausaufgaben Machen ist Pflicht für alle Kinder, die die MANEGE besuchen, um dort ihre Freizeit zu verbringen. Und so türmen sich die Schultaschen der 6 – 15 jährigen Besucher jeden Tag zu einem beträchtlichen Berg.
35 - 40 Kinder kommen täglich in die MANEGE und beteiligen sich an einem Modell, das seit Januar 2008 bei uns erprobt wird. Ausgehend von gravierenden schulischen Defiziten schon bei Grundschülern wird in der MANEGE versucht, die Freizeit der Kinder so zu strukturieren, dass die Lust zu lernen gefördert, Neugier und Lernmotivation nachhaltig stimuliert werden. Durch unsere breite Angebotspalette gibt es in der MANEGE die Möglichkeiten, Lernen und Spielen zu kombinieren und Anreize durch Belohnungen zu schaffen.

 

Die allgemeine Zielsetzung bildungsorientierter Freizeitarbeit, wie sie in der MANEGE geleistet wird, ist es, die geistige und körperliche Beweglichkeit der Kinder zu fördern. Dementsprechend strukturiert sich das Angebot und der Alltag in der Einrichtung. Jedes Kind erledigt seine Hausaufgaben, bereitet sich auf anstehende Prüfungen vor, lernt, Unverstandenes zu begreifen oder trainiert spezielle Fähigkeiten. Die Mitarbeiter des Hausaufgabenbereichs kennen die Stärken und Schwächen der Kinder und können so auf jeden Einzelnen nach Bedarf eingehen. Über die Arbeit mit den Kindern wird täglich Tagebuch geführt, um den Entwicklungsprozess jedes Kindes im Blick zu behalten und zu dokumentieren.

Jedoch umfasst der Begriff Bildung mehr als das, was im schulischen Lehrplan steht. Soziale Kompetenzen, Teamarbeit, Anerkennung und Respekt für Andere erlernen und trainieren die Kinder bei zahlreichen sportlichen Betätigungen: bei Ballspielen spielen Jungen und Mädchen gleichberechtigt miteinander, Turniere werden von den Kindern selbst organisiert, Inlineskating, Stelzenlaufen und Jonglieren stehen auf dem Programm und fördern die körperliche Konstitution sowie das Sozialverhalten der Kinder. In der Kunstwerkstatt der MANEGE werden handwerkliche Fähigkeiten sowie der Umgang mit verschiedenen Materialien erlernt und trainiert. Die Kinder bauen unter Anleitung kleinere Möbelstücke, Regale, Spiegel, Schmuckkästchen oder beteiligen sich an der Herstellung großformatiger Objekte aus Maschendraht und Pappmaché. Im Theaterprojekt werden über Rollenspiele und Perspektivwechsel die eigenen Lebenserfahrungen aus Schule und Familie reflektiert und zu kleinen Stücken verarbeitet, die dann vor allen Kindern aufgeführt und gemeinschaftlich diskutiert werden. Im Comic-Projekt werden gemeinsam Geschichten entwickelt, die dann zeichnerisch bzw. mit Digitalkameras und Computerprogrammen ausgearbeitet und zu fertigen Heften montiert werden. Hier erlernen die Kinder spielerisch die Grundlagen des Erzählens, auf denen auch Literatur und Film beruhen.

All diese Aktivitäten, an denen sich die Kinder mit großem Enthusiasmus beteiligen, füllen die Zeit von Montag bis Donnerstag. Freitags jedoch bleiben die Schultaschen zuhause. Als Belohnung für die während der Woche erbrachten Leistungen machen wir mit den Kindern Ausflüge und "Stadterkundungen". Für Kinder, die aufgrund der sozialen Situation und der gesellschaftlichen Isolation ihrer Familien kaum die Gelegenheit haben, die Grenzen ihres Bezirks zu überschreiten, ist das Kennenlernen der großen bunten Stadt, in der sie leben, ein außerordentliches Erlebnis. Sie genießen die Schnitzeljagd Unter den Linden, bei der sie Informationen über historische Gebäude und Personen sammeln, den Besuch im Museum für Verkehr und Technik, im Naturkundemuseum, im 3-D-Kino am Potsdamer Platz, auf der Eisbahn oder im Schwimmbad. Und wenn sie nach den Ausflügen, aufgekratzt von den vielfältigen neuen Eindrücken, in die MANEGE zurückkommen, warten dort Kakao und Kuchen zum gemeinsamen Wochenabschluss.

Das System der Kombination von Lernen, Spielen, kreativer Betätigung und Belohnung für Leistungen funktioniert. Die Lernmotivation der Kinder hat stark zugenommen, die Zeugnisnoten haben sich bei den meisten deutlich verbessert. Die Zeugnisausgabe, normalerweise ein Tag des Schreckens, wurde in der MANEGE mit einem Zeugnisfest, zu dem auch zahlreiche Eltern kamen, gefeiert. Die besten Zeugnisse wurden durch einen Pokal , durch Medaillen und durch kleinere Preise prämiert.

Lehrer suchen den Kontakt zur MANEGE, um über die Fortschritte der Kinder in der Schule zu reden und auch die Eltern öffnen sich und kommen zu Elternabenden, die in der MANEGE abgehalten werden. Sie erkennen zunehmend, welchen Stellenwert Bildung für die Zukunft ihrer Kinder in dieser Gesellschaft hat und unterstützen die Arbeit der MANEGE. Die Konzentration auf Bildung im Freizeitbereich führt so zu konkreten Vernetzungen und verbindlichen Kooperationen von Bereichen, die vorher ohne nennenswerte Berührung nebeneinander koexistiert haben.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Hausaufgaben- und Nachhilfe wird über die Freudenberg-Stiftung im Rahmen des Projektes "1 Quadratkilometer Bildung" finanziert. Das Projekt "Stadterkundungen" wird über das Jugendamt Neukölln gefördert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

 
< Zurück   Weiter >
     
 
      Sie befinden sich hier:
Aktuelles (Home) arrow Projekte arrow Abgeschlossene Projekte arrow Schule in der MANEGE - Hausaufgaben- und Nachhilfe

> © 2005 by FUSION - Intercultural Projects Berlin e.V.
> Gestaltung & Realisation: Markus Ringpfeil AGD